Grünkohl-Pesto ?>

Grünkohl-Pesto

Dieses Pesto ist schnell gemacht. Es passt super zu Zucchini-Spaghetti, aber natürlich auch zu normalen Weizen- oder Dinkel-Nudeln. Als würziger Brotaufstrich macht es ebenfalls eine gute Figur.

Grünkohl, wilde Rauke, Petersilie, Knobi, Cashews und Walnüsse

Zutaten für zwei Portionen:

90 g Grünkohl
10 g Petersilie
15-20 g scharfer Rucola
15 g Walnüsse
15 g Cashewkerne
1 kleine Knoblauchzehe
1 EL Mandelmus
1,5 EL Hefeflocken
60 g Olivenöl
3-4 Rosinen (nicht Gramm, sondern Stück)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Grünkohl, Petersilie und Rucola waschen, Knoblauch schälen und dann zusammen mit den restlichen Zutaten im Hochleistungsmixer zu einem cremigen Pesto vermengen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Gruenkohl-Pesto auf Zucchini auf Zucchini-Spaghetti

Gruenkohl-Pesto auf Zucchini-Spaghetti von oben

 

Noch ein Grünkohl-Rezept findet ihr hier:

Grünkohlsalat mit Zucchini-Feldsalat-Creme

4 thoughts on “Grünkohl-Pesto

  1. Sieht super lecker aus! Grünkohl mal ganz anders. Danke für die Anregung. Hast du schon mal versucht, Pesto mit weniger Öl oder gar kein Öl zu machen?

    1. Pesto mit weniger oder sogar ohne Öl? Auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Das Öl sorgt ja für die Geschmeidigkeit. Was meinst du denn, wie man das Öl ersetzen könnte? Ich bin immer für Versuche zu haben.

      1. Ja, Pesto ohne Öl geht. Stattdessen Avocado, Wasser, Zitronensaft, Brühe.. Ich habe es noch nicht ausprobiert, weil ich keinen leistungsstarken Mixer habe. Aber ich möchte es unbedingt mal machen, da ’normales‘ Pesto einfach zu viel Öl für mein Geschmack hat.

        1. Ja, sicher auch eine Möglichkeit. Da sorgt dann eben die Avocado für die Geschmeidigkeit der Masse. Vielleicht geht es alternativ auch mit mehr Nüssen. Ich probiere es mal aus.

Schreibe einen Kommentar zu Kirstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.