Steckrüben-Pommes tricolore ?>

Steckrüben-Pommes tricolore

Die Steckrübe hat eine steile Karriere hingelegt: vom Küchen-Notnagel in Kriegszeiten hin zum Gemüse des Jahres 2017/2018. Bevor das Jahr der Steckrübe nun zu Ende geht, kommt hier noch ein Rezept mit dem wandelbaren Gemüse: Steckrüben-Pommes tricolore – drei Dips für die Rübe!

Zutaten für zwei Portionen:

Pommes:
1 kg Steckrüben
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Gewürze nach Belieben (z.B. Paprikapulver edelsüß und scharf)

rote Sauce:
100 g Tomaten
100 g rote Paprika
50 g rote Zwiebeln
rote Chili nach Geschmack
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

grüne Sauce:
100 g Grünkohl ohne die dicken Blattrippen
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 EL Mandel- oder Cashewmus
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

weiße Sauce:
1 große Kartoffel, ca. 140 g
1 mittelgroße Petersilienwurzel, ca. 60 g
25 g Zwiebel
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Das Gemüse für die Saucen waschen, schälen, zupfen, scheiden und zurücklegen.

Die Steckrübe schälen, in dicke Pommes-Stäbchen schneiden in Olivenöl Salz, Pfeffer und Gewürzen wenden. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad Umluft etwa 30 Minuten  lang bräunen. Hin und wieder die Ofentür kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Für die rote Sauce die Zwiebel kurz anbraten. Tomate, Paprika und Chili dazugeben und in etwas Gemüsebrühe zwei Minuten köcheln lassen. Mixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Sowohl bei der roten als auch bei der grünen Sauce ist das Mixen mit einem Pürierstab eine echte Herausforderung: Es dauert und spritzt. Ein Hochleistungsmixer arbeitet deutlich nervenschonender.

Für die grüne Sauce Grünkohl zusammen mit dem Knoblauch in Olivenöl anbraten. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und mit dem Nussmus vermengen. Anschließend mixen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die weiße Sauce die Kartoffeln und die Petersilienwurzel kochen und mit der glasig angebratenen Zwiebel und etwas Kochwasser vermixen. Danach mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Ein Meister, wer alle drei Dips und die Pommes gleichzeitig fertig hat. Wer das nicht schafft (wie ich), kann erst die Saucen vorbereiten und warm stellen oder aber kalt servieren. Die Pommes hingegen sollten heiß auf den Tisch kommen.

Noch mehr Steckrüben-Rezepte findet ihr hier:

Steckrübentürmchen mit Erbsencreme und Rote-Bete-Würfelchen

Steckrüben-Spaghetti mit Petersiliencreme und einem Brokkoli-Nuss-Topping

One thought on “Steckrüben-Pommes tricolore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.